TCP/IP Stack - Dual v4/v6

smxNS6

smxNS6™ Features

  • Entwickelt für Embedded Systeme
  • Ressourcenschonend: 67K ROM -16K RAM
  • Dual IPv4/IPv6 Stack, IPv6 Ready
  • BSD & DPI Socket API für IPv4/6 Hosts
  • IPv6 Stateless Address Autoconfiguration (RFC 2462)
  • Neighbor Discovery (RFC 2461)
  • ICMPv6 (RFC 2463 compliant)
  • IPv6 Resolver
  • TCP Übertragungsrate 1887 Kb/sec (Atmel AT91SAM9260)
  • smxAware Debugging der Paket und Netzwerkinformationen
  • Upgrade der IPv4 Version smxNS zu smxNS6 verfügbar
  • Treiber für gängige Ethernet Controller verfügbar
  • konfigurierbar
  • ROMable und Reentrant
  • beinhaltet Quellcode in ANSI C
  • fertig für SMX® RTOS verfügbar
  • portable für andere RTOS
  • Prozessorunabhängig

smxNS6™ erweitert den bekannten IPv4 Stack smxNS um IPv6 Features und ermöglicht es den Anwendern so nahtlos die neueste Netzwerktechnologie mit 128-Bit Netzwerkadresse zu nutzen.

Mit dem Adressraum von IPv6 ist Platz genug um auch eine große Anzahl von Geräten mit sinnvollen ähnlichen Adressen zu versehen, ohne Gefahr zu laufen keine freien Adressen mehr zur Verfügung zu haben. In der Praxis bedeutet die Nutzung von IPv6 das Hersteller von Geräten ab Werk, sofort eindeutige IP Adressen vergeben können. Damit ist der einfache Zugriff auf die Geräte immer sicher gestellt, egal wo in der Welt sie ans Internet angeschlossen werden. Mit IPv6 werden solche Adresserweiterungsmechanismen wie z.B. NAT überflüssig.

Made for Embedded

smxNS und smxNS6 sind robuste und kompakte TCP/IP Stacks die speziell für Embedded Systeme von Micro Digital entworfen und entwickelt wurden. smxNS6™ ist in C geschrieben und kann auf jeder Hardwareplattform eingesetzt werden. Obwohl er für das SMX RTOS entwickelt wurde, kann er einfach auch auf andere Betriebssystem portiert werden.

Flexible Konfiguration

Da Programm und Datenspeicher bei Embedded Systemen in der Regel sehr begrenzt sind, kann smxNS so konfiguriert werden, dass nur die Teile (Clients, Server, Protokolle, Treiber und Link Layer) in die Anwendung ein gelinkt werden, die tatsächlich in der Anwendung benötigt werden. Damit kann der smxNS TCP/IP Stack auf ca. 25kB  Code Größe reduziert werden (prozessorabhängig).

Freie Wahl des APIs

Der Entwickler kann selber auswählen, ob er das standardisierte Berkeley Socket API oder das proprietäre Dynamic Protocol Interface (DPI) für die Entwicklung seiner Anwendung benutzt. DPI stellt ein einfacheres API, welches auch weniger Programmspeicher benötigt zur Verfügung. Es können auch beide APIs parallel verwendet werden. Beispielanwendungen für beide APIs sind bei smxNS und smxNSv6™ enthalten.

Zero Copy

smxNSv6™ unterstützt "zero-copy packet processing" für optimale Performance. Das heißt, dass im kompletten Netzwerkstack keinerlei Informationen zwischen den Modulen mittels kopieren der Daten, sondern immer nur als Referenz übergeben werden.

Routing

smxNS6™ unterstützt bis zu 256 Network Interfaces und kann Pakete zwischen den Interfaces auch routen.

>>> Preise anfragen

Embedded Tools GmbH
Fon: +49 251 98729-0 / Fax: -20
E-Mail info(at)embedded-tools.de


Firma:
Titel:
Vorname:
Nachname: *
Straße:
PLZ:
Ort:
Land:
E-Mail: *
Telefon:
Nachricht:
Target-Prozessor(en):
Wie haben Sie von uns erfahren: