smxNAND unterstützt jetzt auch MLC NAND Flash Bausteine

Micro Digital teilt in einer Pressemitteilung mit, daß sie jetzt in ihrem Treiber für NAND Flash Speicher (smxNAND) auch MLC (Multi-Level Cell) Speicher unterstützen. Bisher wurden nur SLC (Single-Level Cell) Flash Speicher unterstützt. MLC wird bei Chips mit 4 Gb (gigabits) und mehr eingesetzt, wohingegen SLC eher bei kleineren Chips zum Einsatz kommt. Da die Speicheranforderungen stetig steigen war es wichtig die MLC Technologie auf embedded Systemen nutzbar zu machen.

Allerdings hat die MLC Technologie auch einige Limitierungen und ist schwieriger zu Unterstützen als SLC, so dass viele existierende Flash Treiber nicht ohne Weiteres für MLC upgrade bar sind - smxNAND konnte allerdings dahingehend erweitert werden. Das MLC deutliche höhere Fehler Raten hat als SLC benötigt es 4-bit oder mehr ECC (Error Correction Code) Prüfsummen, im Gegensatz zu SLC wo ein 1-bit ECC ausreichend ist. Allerdings verursacht das Erzeugen von 4-bit Prüfsummen eine deutlich höhere Prozessor Last. Einige Controller und Prozessoren enthalten einen Hardware MLC Controller mit eingebautem ECC Generator. Diese werden von smxNAND unterstütz.

Micro Digital hat auch ein Whitepaper veröffentlicht in dem auf die Einschränkungen von MLC nochmal im Detail eingegangen wird. Den Artikel können Sie hier lesen.

Der smxNAND Treiber arbeitet sehr gut mit dem smxFS FAT Dateisystem (DOS Windows kompatibles Dateisystem), sowie mit smxFFS (spezielles Flash Dateisystem) zusammen.