Direkt zum Inhalt

Hersteller

Phoenix Technologies

Der heutige Embedded Markt ist ein wachsender Markt mit speziellen und sehr unterschiedlichen Anforderungen an die Systeme. Zunehmend werden in vielen Bereichen Systeme basierend auf x86 Architekturen konzipiert. Diese Embedded Systeme stellen völlig andere Anforderungen an das für jede x86 Architektur erforderliche BIOS, als es Desktop-, Laptop- oder Server Systeme tun.

Produkt

SecureCore Technology - UEFI

SecureCore Technology ist das Flagship Produkt der Core System-Software von Phoenix. SecureCore Technology ist 100% kompatibel zu UEFI 2.0 und hält sich an die Anforderungen von Intel MPG (EDK1117 mit allen Patches). Es ist die BIOS (Firmware) Lösung mit Zukunft, heute verfügbar!

SecureCore™ Tiano 2 ArchitekturDie Design-Philosophie hinter SecureCore Technology  ist einfach - eine umfassende Firmware-Plattform die OEM's den Übergang vom legacy BIOS zu UEFI so leicht wie möglich macht.

SecureCore Technology unterstützt wichtige Industrie-Standards und unterstützt eine breite Palette von Peripheriegeräten und Chipsätzen, sodass Entwickler ihre Plattformen leicht an spezielle Anforderungen und  Zielmärkte anpassen können.

Alle aktuellen AMD und Intel CPUs/Chipsets werden unterstützt, fragen Sie an.

 

Phoenix
x86 BIOS

Embedded BIOS®

Embedded BIOSDas Embedded BIOS® with StrongFrame® Technology ist sehr modular aufgebaut und besteht aus dem Embedded BIOS® Source Adaptation Kit sowie einem CPU / Chipset spezifischem Support Modul.

Es wurde ursprünglich von General Software entwickelt. General Software Zum 1.9.2008 wurde General Software von Phoenix Technologies erworben, dem BIOS und Firmware Weltmarktführer der damit sein Angebot um die im Embedded Markt führende BIOS Lösung stärkt.

Phoenix
x86 BIOS

SecureCore™

SecureCore™, zuverlässige, sichere und modulare Core System-Software, entwickelt für moderne Embedded Systeme, PCs, Notebooks und Server die eine flexible und umfangreiche Firmware benötigen.

  • Hardware Virtualisierung Unterstützung
  • UEFI, Intel Framework, und Legacy Style Treiber Unterstützung aus einer Code Basis heraus
  • Windows Hardware Error Architecture (WHEA) Unterstützung
  • Basierend auf der TrustedCore Security Foundation
Phoenix
x86 BIOS

Weitere News

Beratung

Lassen Sie sich beraten, nutzen Sie unser Formular, wir melden uns umgehend bei Ihnen zurück. Oder rufen Sie an:
+49 251 98729-0

NEWS

Phoenix SecureCore Tiano 2.2 BIOS vorgestellt

Phoenix Technologies, der führende Hersteller von Core System Software (Firmware + BIOS), stellte die neue Release 2.2 der SecureCore Tiano (SCT2.2) BIOS Firmware in Taiwan vor. Die führende Lösung um Kunden den Umstieg auf modernste UEFI Technologie so leicht wie möglich zu machen.

 

SCT 2.2 wurde in vielen Punkten weiterentwickelt:

  • Microsoft® Windows® 8 Unterstützung
  • Boot Performance Optimeirungen
  • verbesserte Systemintegration
  • optimiertes User-Interface
  • Umfangreicher Support für Peripherie-Chips
  • erweitertes Server Management
  • Kompatibilität zu UEFI 2.3.1, TCG 1.2/2.0, ACPI 4.0/5.0, USB 3.0, SMBIOS 2.7, und NIST-SP800-147

SecureCore Tiano BIOS Struktur

 

 

 

 

 

 

more details

First, the hardware IRQ (interrupt request) replaces the SMI (system management interrupt) of the legacy USB simulation function. Because there is no need to define the SMI, it will be easy for transplantation and offer wider support for USB devices already available on the market. Second, it supports a wide range of USB 3.0 xHCI controller chips. Third, it features Crisis Recovery for USB2/USB3.0 peripherals. Fourth, it improves compatibility with peripheral drivers through USB driver simulation and recognition of the SCSI instruction set.
 
Phoenix SCT adds new boot devices/run-levels: first, UEFI boot driving the SCSI device directly from the legacy One-time PROM (OPROM), with maximum capacity of each boot partition reaching 2.2 TeraBytes; second, embedded system boot for the SD card, SD I/O interface port and CF ATA memory card; third, UEFI LAN boot from the network interface card; and fourth, legacy SA OPROM from the motherboard; and fifth, OPROM boot from additional interface cards.
 
For other support, it redesigns the entire firmware code, clearing all confusing and clumsy platform codes to offer a simplified architecture for platform transplantation. It automatically indicates CMOS information and generates related codes during the building process.
 
Phoenix SCT 2.2 also supports WinHost64 to execute 64-bit applications under the 64-bit Windows environment. And the design of the kernel simplifies the code, with capability of supporting prototypes of new versions of architecture. As for debugging, it features SBCS (single-byte character set) or DBCS (double-byte character set) Port 80 Enhanced PostCode output during driver input.
 
Finally, the enhanced Milestone Task will easily achieve modularized customization without any previous versions being overwritten or fallen into disuse. In terms of embedded functions, it offers ATX power supply simulation to simulate legacy AT power supply hardware switch functions. It also supports multiple Serial I/O chips, two-phase password input, headless function without video, and recoverable errors.

Hersteller / Partner
Phoenix
Funktion
x86 BIOS

© Embedded Tools GmbH | Willy-Brandt-Weg 33 | 48155 Münster | Germany/Deutschland | Datenschutzerklärung | Impressum